Arbeitsbedingungen von UBUS-Kräften an den Kostheimer Schulen

Antrag Nr. 7/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 26. Mai 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, zu den Arbeitsbedingungen der UBUS-Fachkräfte1 an Kostheimer Schulen zu berichten und hierbei folgende Fragen zu beantworten:

  • 1) Wie viele UBUS-Kräfte sind an Kostheimer Schulen tätig?

    Wir bitten um eine Aufschlüsselung nach Stellenanzahl und Schulen.
  • 2) Stehen den sozialpädagogischen Fachkräften im Rahmen ihrer Tätigkeit eigene Räumlichkeiten/Arbeitsplätze an den Schulen zur Verfügung (z.B. zur Vor- und Nachbereitung, Einzel- und Gruppenarbeit mit Schülern etc.)?

    Wenn ja, wie bewertet der Magistrat die räumliche Ausstattung?
    Wenn nein, weshalb stehen keine eigenen Räumlichkeiten zur Verfügung?
    Sind bei zukünftigen Raumplanungen entsprechende Räume vorgesehen?
„Arbeitsbedingungen von UBUS-Kräften an den Kostheimer Schulen“ weiterlesen

Öffnung des Freibades Maaraue

Antrag Nr. 4/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 26. Mai 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, dafür zu sorgen, dass die Bauarbeiten im Schwimmbad Maaraue möglichst zeitnahe abgeschlossen werden.

Sollten sich die Arbeiten weiter verzögern, bittet der Ortsbeirat Kostheim darum, den Baustellenbereich im Schwimmbad so abzusperren, dass einer Öffnung des Freibades – sobald das pandemiebedingt erlaubt ist – nichts im Wege steht.

„Öffnung des Freibades Maaraue“ weiterlesen

Spielplatz am Fort Biehler sachgerecht ausleuchten – endlich!

Antrag Nr. 07/2021 zur Sitzung des Ortsbeirates Mainz-Kastel am: Dienstag, 18. Mai 2021

Spielplatz am Fort Biehler sachgerecht ausleuchten – endlich!

In der Ortsbeiratssitzung am Dienstag, 7. August 2018, wurde der Magistrat durch Beschluss des Ortsbeirats gebeten, spätestens zum Herbst/Winter 2019 für ausreichende Beleuchtung am Spielplatz am Fort Biehler zu sorgen.

Der Ortsbeirat hatte hierzu angeregt, die im Herbst 2017 entfernte Straßenlaterne im Rahmen des Programms „Straßenbeleuchtungsanlagen Neu- und Ersatzbeschaffung 2018/2019“ – SV Nr. 18-V-66- 0204 – wieder zu installieren.

Geschehen ist seither: nichts. Jedenfalls ist der Kinderspielplatz am Fort Biehler nach wie vor komplett unbeleuchtet. Dieser Zustand ist schnellstens zu beenden.

„Spielplatz am Fort Biehler sachgerecht ausleuchten – endlich!“ weiterlesen

Bienenweide am Weinprobierstand

Antrag Nr. 3/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 24. Februar 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, dafür zu sorgen, dass auf dem eingezäunten brachliegenden Gelände links vom Weinprobierstand eine Bienenweide eingesät werden kann. Die Bienenweide soll eingezäunt bleiben.

Begründung:
Das bisher brachliegende und verwahrloste Gelände wird nicht genutzt und es bietet auch keinen schönen Anblick. Eine blühende Bienenweide würde zum einen die Attraktivität des Platzes erhöhen, zum anderen wäre sie ein Beitrag, um Insekten Nahrung zu bieten. Solange das Gelände eingezäunt bleibt, würde es auch die Nachbarschaft nicht stören.

„Bienenweide am Weinprobierstand“ weiterlesen

Bauliche Verbesserungen an der Brüder-Grimm-Schule

Antrag Nr. 2/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 24. Februar 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, die dringend erforderlichen Sanierungs- und Renovierungmaßnahmen an der Brüder-Grimm-Schule umgehend zu veranlassen. Dazu zählen:

  • 1) Nachbesserungen an der Turnhalle wie Schutz gegen stark einfallendes Sonnenlicht, Streichen der Außenfassade, Entfernen der alten Blitzableiter, Instandsetzung der Klingel an der Schulturnhalle, grundschulkindergerechte Einstellung der neuen Türen, Reparatur der Fluchttür hin zur Bregenzer Straße, Austausch der provisorischen Abdeckblenden der Elektroinstallation durch Steckdoseneinsätze/Schalter
  • 2) Ersatz/Instandsetzung einfach-verglaster Fenster im Hauptgebäude sowie Ersatz/Instandsetzung der brüchigen Rahmen in allen Klassenräumen, Schulküche und Musikraum
  • 3) Sanierung der alten Hausmeisterwohnung mit dem Ziel, sie für die Schule nutzbar zu machen
  • 4) Renovierung der Lehrertoiletten
  • 5) Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik in den Klassenzimmern
  • 6) Beseitigung von Stolperfallen auf dem Schulhof
„Bauliche Verbesserungen an der Brüder-Grimm-Schule“ weiterlesen

Schulwegsicherheit bleibt Thema in Kostheim

Das Thema Schulwegsicherheit ist im Kostheimer Ortsbeirat nicht vom Tisch. Das begrüßt die Kostheimer AUF-Fraktion. Ortsvorsteher Stephan Lauer (CDU) will dem Ortsbeirat jetzt einen Ortstermin gemeinsam mit Schulleiterin Vera Witkowski vorschlagen.

„Ich hoffe, dass die Kollegen im Ortsbeirat dann sehen werden, wie wichtig es ist, hier aktiv zu werden,“ erklärte Marion Mück-Raab für ihre Fraktion. Offenbar erkenne man noch nicht, wie gefährlich dieser Taxiverkehr vor der Grundschule für die Kinder sei.

Das Unfallrisiko für Schulkinder steige durch das hohe Verkehrsaufkommen erheblich. Dies lässt sich auch einer Informationsbroschüre des ADAC entnehmen, die die AUF-Fraktion dem Ortsbeirat vor der Sitzung zur Kenntnis gegeben hat. Dem ADAC zufolge werden in der morgendlichen Hektik Kinder übersehen, durch riskante Park- und Wendemanöver kommt es regelmäßig zu Unfällen.

„Schulwegsicherheit bleibt Thema in Kostheim“ weiterlesen

Bericht aus dem Ortsbeirat Kostheim / 4. November 2020

Coronabedingt sollte es eine kurze Sitzung werden. Ortsvorsteher Stephan Lauer hatte vorgeschlagen, über dringende Punkte wie zum Beispiel Zuschussanträge abzustimmen, und sich bei strittigen Punkten vor der Sitzung untereinander zu verständigen. Anträge, die längerer Diskussionen bedürfen, sollten zurückgestellt werden. Dieses Verfahren fanden wir richtig und bemühten uns im Vorfeld der Sitzung darum, Änderungswünsche der anderen Fraktionen zu berücksichtigen.

Kurz – aber leider nicht schmerzlos

Zufrieden sind wir weder mit dem Ergebnis, noch mit der Art der Kommunikation unter den Fraktionen. Die fand faktisch nicht statt. Wir konnten nur mit Ortsvorsteher Stephan Lauer (CDU) und seinem Stellvertreter Gerd-Josef Weckbacher (FWG) Absprachen treffen – die aber nicht für ihre Fraktionen sprechen konnten. Von der SPD, gar der FDP-Vertreterin, hörten wir gar nichts. Auf unsere E-Mails kam keine Reaktion.

„Bericht aus dem Ortsbeirat Kostheim / 4. November 2020“ weiterlesen

Elternhaltestellen im Bereich der Carlo-Mierendorff-Schule

Antrag Nr. 26/2020 zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Kostheim am 4. November 2020

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, im Umfeld der Carlo-Mierendorff-Schule sog. Kiss and Ride-Zonen, also Elternhaltestellen, einzurichten.

Für die Planung dieser Haltestellen soll eine Arbeitsgruppe eingerichtet werden, der Vertreter der Schule (Schulleitung und Elternvertretung), der Polizei, der Verwaltung (Straßenverkehrsbehörde) und des Ortsbeirates angehören.

Neben der Frage, wie viele dieser Haltezonen nötig sind und wo sie eingerichtet werden sollen, soll hier auch über flankierende Maßnahmen gesprochen werden, die helfen können, die Zahl der sog. Elterntaxis zu verringern.

„Elternhaltestellen im Bereich der Carlo-Mierendorff-Schule“ weiterlesen

Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Kostheim in den Ferien

Antrag Nr. 23/2020 zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Kostheim am 23. September 2020

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, wenigstens in diesem Jahr in den Herbstferien mindestens einen Öffnungstag in der Stadtteilbibliothek anzubieten.

Des Weiteren bittet der Ortsbeirat darum in der Woche vor Weihnachten – das ist die erste Ferienwoche – am Dienstag, 22. Dezember 2020 regulär zu öffnen.

„Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Kostheim in den Ferien“ weiterlesen

AUF fordert Nachbesserungen bei Eintrittspreisen in den Schwimmbädern

Nachbesserungsbedarf sieht der Arbeitskreis Umwelt und Frieden (AUF) Kostheim bei den Regelungen zum Eintritt in die Schwimmbäder: „Bei allem Verständnis dafür, dass zur Zeit kein normaler Schwimmbadbetrieb möglich ist – dass sämtliche Ermäßigungen auf Eintrittspreise entfallen, ist für uns nicht nachvollziehbar.“

Die Eintrittspreise, so Fraktionssprecherin Marion Mück-Raab, seien ohnehin schon sehr hoch, für Erwachsene, die täglich eine Stunde schwimmen gehen wollten, sei das bei einem Eintritt von 5 Euro ein teures Vergnügen. „Alle, die sich aus diesem Grund eine Halbjahreskarte von 280 Euro gekauft haben, können diese jetzt nicht nutzen. Auch Ermäßigungen für Studenten sind im Moment nicht möglich. „Wir können verstehen, dass über den Erwerb der E-Tickets Besucherzahlen gesteuert und problematische Warteschlangen vermieden werden müssen – unverständlich ist uns, dass bei diesem System keine Ermäßigungen möglich sein sollen –und sei es über Rückerstattungen.“ Für sozial gar nicht mehr vertretbar hält es der AUF, dass die Inhaberinnen und Inhaber von Familienkarten den vollen Preis zahlen sollen: „Viele Kostheimer Familien verbringen mit ihren Kindern die Sommerferien auf der Maaraue, das heißt sie gehen bei gutem Wetter täglich in dieses Schwimmbad.“ Alleinerziehende, Arbeitslose und kinderreiche Familien könnten sich das bei den Preisen gar nicht mehr leisten. Der AUF bringt aus diesem Grund einen Dringlichkeitsantrag zur nächsten Ortsbeiratssitzung ein: „Wenigstens hier sollte noch vor den Sommerferien eine Lösung gefunden werden.“