Auswirkungen zusätzlicher US-Streitkräfte auf den Stadtteil Mainz-Kostheim

Antrag Nr. 6/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 26. Mai 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, zu berichten, welche Konsequenzen die Stationierung weiterer Streitkräfte auf dem Airfield Erbenheim für den Stadtteil Mainz-Kostheim hat und dabei insbesondere auf die folgenden Fragen einzugehen:

  • 1) In welchem Ausmaß nehmen die Flugbewegungen durch die neu stationierten Hubschrauber zu?
  • 2) In welchem Ausmaß wächst der Flugverkehr auf dem Airfield als „Fremdverkehr“ durch die zusätzlichen militärischen Aufgaben?
  • 3) Wie schätzt der für Wiesbaden zuständige Katastrophenschutz das durch den steigenden Flugverkehr eintretende zusätzliche Risiko ein?
    Ist er auf die entsprechenden Risiken und Szenarien vorbereitet?
    Falls nicht, wie gedenken die zuständigen Gremien dies nachzuholen?
  • 4) Wie verändert sich möglicherweise die Verkehrssituation um das Airfield Erbenheim und ggf. auch um das AAFES Gelände Kastel durch die zusätzlich stationierten Soldaten und deren Familien (u.a. durch Fahrten zur Arbeit oder zum Einkauf)?

Begründung:
Presseberichten zufolge verlegt die US-Armee ihr Afrika-Kommando von Vicenza/Italien nach Wiesbaden. Dies hat die Stationierung von 500 zusätzlichen Soldaten im Raum Wiesbaden zur Folge. Außerdem sollen die bisher 10 auf dem Militärflughafen Erbenheim stationierten Blackhawk-Hubschrauber um weitere 10 bis 14 aufgestockt werden.

Wenngleich das Airfield Erbenheim sich nicht auf Kostheimer Gemarkung befindet, befürchtet der Ortsbeirat durch die Erweiterung zusätzliche Lärm- und Verkehrsbelastungen und steigende Risiken. Der Ortsbeirat möchte daher ein möglichst gut quantifiziertes Bild haben, um in der Kommunikation gegenüber den Bürgern auskunftsfähig zu sein und ggf. weitere Maßnahmen fordern zu können.

Mainz-Kostheim, 16. Mai 2021
gez. Stefan Knipl
– Fraktionssprecher –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.