Informationstafeln zum römischen Kastell, zum römischen Ehrenbogen und zu den römischen Meilensteinen an der Kreuzung Große Kirchenstraße/Marktstraße/Zehnthofstraße

Im Zusammenhang mit der Entdeckung des Fundaments eines römischen Ehrenbogens („Germanicus-Bogen“) 1986 und der Einrichtung des Museums Römischer Ehrenbogen in der Großen Kirchenstraße wurde durch Variation des Straßenpflasters, Gestaltung einer Hauswand, Aufstellung bzw. Anbringung von Repliken von römischen Meilensteinen und Inschriften sowie durch Informationstafeln an Hauswänden auf die Lage und Bedeutung des römischen Kastells, des Ehrenbogens und der römischen Straßenzüge zwischen Castellum Mattiacorum, Moguntiacum und Aquae Mattiacorum hingewiesen.

Die Informationstafeln sind über Jahrzehnte der Witterung ausgesetzt und sind aktuell nicht oder kaum noch lesbar. Eine Tafel wurde vor längerer Zeit im Zuge einer Fassadensanierung entfernt und nicht wieder angebracht.

Der Ortsbeirat möge deshalb beschließen:

Der Magistrat möge dafür Sorge tragen, dass alle einst vorhandenen Tafeln durch neue Tafeln in qualitätsvoller Ausführung umgehend ersetzt werden.

Begründung:

Weitere Begründung ggf. mündlich.

EU-weite Ausschreibung eines Wärmeliefercontracting für drei Liegenschaften der Landeshauptstadt Wiesbaden (Hallenbad Kostheim, Wilhelm-Leuschner-Schule und Sporthalle Wilhelm Leuschner) mittels Blockheizkraftwerk

Der Ortsbeirat Mainz-Kostheim bittet den Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden zu berichten warum diese Ausschreibung erfolgt und warum der Ortsbeirat Mainz-Kostheim nicht einbezogen wurde.

Übertragung der Mietobjekte Petersweg 1, 3 und 5 und In der Witz 20

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat möge die Sitzungsvorlage 12-V-80-2320 „Übertragung der Mietobjekte Petersweg 1, 3 und 5 und In der Witz 20, Gemarkung Mainz-Kastel an die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Wiesbaden“ dem Ortsbeirat zur Beratung und Beschlussfassung übermitteln.
Begründung:
Bei den genannten Objekten handelt es sich um Eigentum der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die Objekte im Petersweg umfassen neben Wohnungen auch die Außenstelle einer Kindertagesstätte. Das Objekt In der Witz 20 grenzt an die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Kastel und ist von daher von besonderem Interesse, was die Nutzung betrifft. Außerdem grenzt es an das Gelände „Kastel Storage Station“, um dessen Freigabe für zivile Nutzung der Ortsbeirat seit Jahren bemüht ist und dessen Räumung mittlerweile im Gespräch ist. Die Nicht-Beteiligung des Ortsbeirates stellte nach unserer Auffassung einen Verstoß gegen die Beteiligungsrichtlinien dar.
Weitere Begründung ggf. mündlich.