Arbeitskreis Umwelt und Frieden (AUF AKK) stellt Liste zu den Kommunalwahlen auf

Bei seiner Mitgliederversammlung am 14. Oktober 2010 wählten insgesamt 21 Anwesende die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ortsbeiratswahlen in Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim am kommenden 27. März.
Nach ausführlicher Diskussion, in der nochmals auf die bewegte Entwicklung in der nun fast vorüber gegangenen Arbeitsperiode eingegangen wurde, fand die Wahl statt, deren Ergebnis von großer Einheitlichkeit gekennzeichnet war:
In Mainz-Kastel wurden – jeweils mit 20 bzw. 19 Stimmen – neun Personen aufgestellt, und zwar in folgender Reihenfolge:
1. Hartmut Bohrer; 2. Ronny Maritzen; 3. Roland Rübel; 4. Mike Ladwig; 5. Irmtraut Jungels; 6. Daniela Petto; 7. Thomas Külpp; 8. Renate Hammel; 9. Katharina Lübbers.

In Mainz-Kostheim sind es elf Kandidat/innen, die zwischen 20 und 15 Stimmen erhielten:
1. Frank Porten; 2. Mechthilde Coigné; 3. Marion Mück-Raab; 4. Gisela Runkel; 5. Philipp Pfefferkorn; 6. Frank Gerner; 7. Claus Heinacker; 8. Alexej Amling; 9. Helen Raab; 10. Sabrina Heinacker; 11. Wolfgang Raab.

Dass der AUF ein über Parteigrenzen hinaus gehendes Personenbündnisses ist, zeigt die parteipolitische Zusammensetzung: In beiden Stadtteilen gehören den Kandidat/innen Mitglieder der GRÜNEN ebenso wie der Partei DIE LINKE an; in der überwiegenden Mehrzahl sind es aber parteipolitisch nicht festgelegte Kandidaten. Dass sich somit breite Wählerschichten im AUF wiederfinden können, erklärt, warum die Anwesenden Optimismus in Bezug auf das erwartete Wahlergebnis am 27. März 2011 ausstrahlten.
Die Versammlung bedankte sich ausdrücklich bei den beiden nicht mehr zur Kandidatur antretenden Ortsbeirats-Mitgliedern Dieter Petto (Mainz-Kastel) und Peter Stuppert (Mainz-Kostheim) für ihre jahrelange parlamentarische Arbeit; beide kündigten an, dass sie auch in Zukunft auf anderer Ebene die Arbeit des Arbeitskreises Umwelt und Frieden unterstützen werden.
Die Sitzung wurde gegen 22 Uhr vertagt; am Donnerstag dem 18. November wird sie mit der Neuwahl des Vorstandes und gegebenenfalls mit der Aufstellung von Kandidat/innen für Mainz-Amöneburg fortgesetzt.
Mainz-Kastel, 17. Oktober 2010
Frank Porten (Versammlungsleiter)
Gottfried Schmidt (Wahlleiter)

Möbelmarkt / Bau-, Heimwerker- und Gartenmarkt nördl. der Boelckestraße – Gemeinsamer Antrag von AUF und SPD

Der Ortsbeirat Mainz-Kastel protestiert nachdrücklich gegen die erklärte Absicht des Magistrats, im Planbereich „Nördlich der Ernst-Galonske-Straße“ in Mainz-Kastel einen überdimensionierten Möbelmarkt (Gesamtverkaufsfläche 41.000 qm), einen Bau-, Heimwerker- und Gartenmarkt (12.000 qm) sowie außerdem ein Gartencenter (5.850 qm) anzusiedeln.

Der Ortsbeirat verweist in diesem Zusammenhang auf seinen einstimmigen Beschluss Nr. 0138 vom 17. November 2009 zu der Magistratsvorlage Nr. 09-V-61-0026, mit dem er seinerzeit die Änderung des betreffenden Flächennutzungsplans abgelehnt hatte.

Der Ortsbeirat bittet den Magistrat eindringlich, weitere diesbezügliche Planungen und Werbungen für eine entsprechende Gewerbeansiedlung sofort und endgültig einzustellen und eine anderweitige Nutzung der Gewerbefläche anzustreben

Der Antrag wurde mit den Stimmen von AUF und SPD beschlossen, die CDU votierte mit 2 NEIN-Stimmen und 2 Enthaltungen, die FDP stimmte dagegen.