Sachstandsbericht über den Zustand öffentlicher Gebäude in Mainz-Kastel

Der Ortsbeirat Mainz-Kastel fordert den Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden auf, zu folgenden Fragen zum Gebäudezustand, der Trinkwasserqualität und Luftqualität, hier insbesondere Kindertagesstätten, Schulen, Bürgerhäuser und Turn- und Sporthallen zu berichten:

1. Befinden sich in den Innenräumen noch polychlorierte Biphenyle (PCB) bzw. andere chlororganische Stoffe und Schimmelpilze? Wenn ja, wie hoch sind die Werte?

2. Sind in den Innenräumen künstliche Mineralfasern, Glas- und/oder Steinwolle angebracht?

3. Wurden Wandfarben oder sonstige Materialien mit hormoneller Wirkung in Innenräumen eingebracht?

4. Befinden sich auf den Innenhöfen noch teerhaltige Bodenbeläge?

5. Wurden Materialien aus Autoaltreifen verwendet bzw. werden Altreifen noch als Spielmaterialien und Bodenbeläge verwendet?

6. Wie hoch sind die Feinstaubbelastungen in den Innenräumen, und um welche handelt es sich dabei?

 

Weitere Begründung gegebenenfalls mündlich.

 

Geänderter Antrag der AUF:

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, zu folgenden Fragen zum Gebäudezustand, der Trinkwasserqualität und Luftqualität, hier insbesondere Kindertagesstätten, Schulen, Bürgerhäuser und Turn- und Sporthallen zu berichten:

 

1. Befinden sich in den Innenräumen noch polychlorierte Biphenyle (PCB) bzw. andere chlororganische Stoffe und Schimmelpilze? Wenn ja, wie hoch sind die Werte?

2. Sind in den Innenräumen künstliche Mineralfasern, Glas- und/oder Steinwolle angebracht?

3. Wurden Wandfarben oder sonstige Materialien mit hormoneller Wirkung in Innenräumen eingebracht?

4. Befinden sich auf den Innenhöfen noch teerhaltige Bodenbeläge?

5. Wurden Materialien aus Autoaltreifen verwendet bzw. werden Altreifen noch als Spielmaterialien und Bodenbeläge verwendet?

6. Wie hoch sind die Feinstaubbelastungen in den Innenräumen, und um welche handelt es sich dabei?

Überprüfung der PCB-Messwerte im H-Bau der Wilhelm-Leuschner-Schule

Der Ortsbeirat Mainz-Kastel fordert den Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden auf, eine erneute Überprüfung der PCB-Messwerte (PCB = polychlorierte Biphenyle) in den Innenräumen des H-Baus der Wilhelm-Leuschner-Schule vorzunehmen.

Eine Nachkontrolle nach Sanierung ist nicht erfolgt. Die Messung sollte bei geschlossenen Räumen durchgeführt werden.

 

Weitere Begründung gegebenenfalls mündlich.

 

Geänderter Antrag der AUF:

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird dringend gebeten, eine erneute Überprüfung der PCB-Messwerte (PCB = polychlorierte Biphenyle) in den Innenräumen des L-Baus und der kleinen Turnhalle der Wilhelm-Leuschner-Schule vorzunehmen.

Eine Nachkontrolle nach Sanierung ist nicht erfolgt bzw. das Ergebnis von Nachkontrollen ist dem Ortsbeirat nicht bekannt. Die Ergebnisse der Nachkontrollen sind dem Ortsbeirat vorzulegen. Die Messung sollte bei geschlossenen Räumen durchgeführt werden.

In geänderter Fassung wurde der AUF-Antrag einstimmig angenommen.

Asbestplatten an den Arkadengängen der Wilhelm-Leuschner-Schule

Der Ortsbeirat Mainz-Kastel erwartet vom Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden kurzfristig Mitteilungen darüber, warum die asbestbelasteten Platten an den Arkadengängen der Wilhelm-Leuschner-Schule bei der Sanierung und Umgestaltung des Schulhofes nicht beseitigt worden sind.

 

Weitere Begründung gegebenenfalls mündlich.

 

Geänderter Antrag der AUF:

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten kurzfristig Mitteilung darüber zu erteilen, warum die asbestbelasteten Platten an den Arkadengängen der Wilhelm-Leuschner-Schule bei der Sanierung und Umgestaltung des Schulhofes nicht beseitigt worden sind.

Geht von diesen Platten eine Gefährdung aus?

In geänderter Fassung wurde der AUF-Antrag einstimmig angenommen.